Programm Instandhaltungstage 2017

Hier finden Sie das Programm der INSTANDHALTUNGSTAGE 2017 im Überblick.

INSTANDHALTUNGSTAGE 2016
Teilnehmergebühr:
Kongresstag: Teilnahme kostenfrei, Anmeldung erforderlich
1-tägiges Training je Person 690€ | Teilnahme Infotag je Person: € 190,- (Eine 2. Person nimmt kostenfrei teil)
2-tägiges Training je Person: € 1.190,-

TAG 1 | Fachtrainings

Dienstag, 04.04.2017 | 09:00 – 16:30 | Lakeside Park – Lakeside B11, 9020 Klagenfurt

Training 1 | Optimierungspotenziale in der Instandhaltung erkennen und umsetzen

Wesentliche Instandhaltungsprozesse und Verbesserungsmöglichkeiten; Gestaltungsansätze und Einflussgrößen zur Organisationsoptimierung; Die Mitarbeiter für Veränderungen gewinnen; Geeignetes Projektmanagement für Organisationsänderungen; Gestaltung des Berichtwesens und der Kommunikation; Leistungen der Instandhaltung darstellen und gegenüber Produktion und Geschäftsführung verkaufen. 2-tägig (Tag 1 + 2)
Dipl.-Ing. Dr. Andreas Dankl – dankl+partner consulting gmbh, MCP Deutschland GmbH

Training 2 | Maintenance 4.0: Predicitive Maintenance in der Praxis

Maintenance 4.0 – Rahmenbedingungen und Status Quo; Innovative Technologie – neue Techniken – Einsatzgebiete; Best practise Anwendungen – Praxisbeispiele; Fit for Maintenance 4.0 – ein Werkzeug für die Ermittlung des Reifegrades im eigenen Unternehmen;
Ing. Dipl.-Ing. Jutta Isopp – Messfeld GmbH

Training 3 | Führung ohne Vorgesetztenfunktion – So leiten Sie Ihr Team

Die meisten Aufgaben können nur mehr gelöst werden, wenn über Abteilungs- und Hierarchiegrenzen hinweg kooperiert wird. Gerade für Instandhalter ist interdisziplinäre Zusammenarbeit die Normalsituation. Was das für die erfolgreiche Um- und Durchsetzung der Instandhaltungsanliegen bedeutet, wird in diesem Workshop erarbeitet;
Mag. Sebastian Eger-Mraulak – Partner von q:palum, Betriebswirt, Tischler Trainer, Unternehmensberater, Coach

Training 4 | Dehnungen und Kräfte richtig messen

Grundlagen über Aufbau und Funkitonsweise der Dehnungsmessstreifen; Korrekte Applizierung von DMS in Theorie und Praxis; Erstellung einer einfachen DMS Schaltung – Grundlagen der Wheatston’schen Brückenschaltung; Praktische Messungen an einem Biegebalken;
Stefan Leitner, MSc – Messfeld GmbH

Training 5 | Anlagensubstanzbewertung als Werkzeug zur mittel- und langfristigen Ausrichtung der Instandhaltungsstrategie

Instandhaltung als integrierte Managementaufgabe; Betriebliche Anforderungen an die Instandhaltung; Arten, Inhalte, Nutzen und Effekte von Instandhaltungsstrategien; Systematik zur Festlegung der Instandhaltungsstrategien; Anlagensubstanzbewertung als Werkzeug; Wirtschaftlichkeitsaspekte zur Bewertung von Instandhaltungsstrategien; Organisatorische Bedingungen zur Festlegung von Instandhaltungsstrategien;
Dipl.-Ing. (FH) Harald Klimes – dankl+partner consulting gmbh

Training 6 | Anlagenproduktivität systematisch steigern – Verfügbarkeit erhöhen. Anlagenkosten reduzieren (TPM)

Grundlagen zum Thema „TPM – Begriffe, Ziele, Verlustarten; Bausteine im Überblick; Einführungsschritte; Bestandsaufnahme; 5A Programm; Etablierung eines Messsystems; Beseitigung von Schwerpunktsproblemen; geplante Instandhaltung; (teil)autonome Instandhaltung; Praxisbeispiel;
Ing. Günter Loidl – Loidl Unternehmensberatung, Netzwerkpartner dankl+partner consulting gmbh

Training 7 | Persönlich erfolgreicher als Techniker

Überzeugend argumentieren; Erbrachte Leistungen erfolgreich kommunizieren (zur Geschäftsführung, zu anderen Abteilungen, abteilungsintern); Schwierige Situationen (z.B. Beschwerden, Mängel) positiv lösen – Botschaften im Umgang mit schwierigen Personen; Steigerung der Zufriedenheit der eigenen Mitarbeiter und der Mitarbeiter anderer Abteilungen; Einwände und Widerstände erkennen und darauf eingehen; Verbesserung des eigenen Gesprächsstils und des eigenen Auftretens;
Alexander Liebhart – KVA Kundendienst Verband Österreich

Training 8 | Organisation und Verwaltung von Rechtsvorschriften in Instandhaltung und Facility Management

Grundlagen – Rechtsvorschriften; Wiederkehrende Überprüfungen – § 82b GewO; Aufbau Bescheid- und Anlagenmanagement; Aufbau Pflichtmanagement aus Gesetzen, Verordnungen und Normen; Betrieb des Systems (Dokumentenverwaltung, Anforderungen); Überblick Haftung – Risikoreduzierung; Haftungsformen; Verantwortliche;
Ing. Heinrich Preiss – ConPlusUltra GmbH

Training 9 | Infarottechnik

Strahlungsphysikalische Besonderheiten der Infarot-Thermografie; Reale Strahlungssituationen; Emissionsgradkorrektur; Aufbau und Parameter von Thermografiegeräten; Möglichkeiten moderner F&E-Analysesoftware; Professionelle Berichterstellung; Thermografie-Technikausstellung; Praktische Übungen – unter anderem Aktiv-Thermografie;
angefragt

Mittwoch, 05.04.2017 | 09:00 – 16:30 | Lakeside Park – Lakeside B11, 9020 Klagenfurt

Training 10 | Von der Idee zum Erfolg

Innovationsmanagement Grundlagen; Kundenbedürfnis und Kundenbegeisterung; Probleme erkennen und lösen; Kreativitätsmethoden anwenden;
DI Thomas Kasper – Innovationsmanager

Training 11 | Die richtigen Ersatzteile beschaffen und lagern – Kosten und Verfügbarkeiten optimieren

Verbessern Sie Ihr Ersatzteilmanagement mit einfachen Schritten. Definition der Ersatzteile und Klassifizierung; Ersatzteilbewirtschaftungsmodelle; Optimierung der Ersatzteilabwicklung; Bedarfsermittlung, Beschaffung und C-Teile Management; Lagerkennzahlen Controlling der Ersatzteilwirtschaft; Verfügbarkeit versus Lagerhaltungskosten;
Dipl.-Ing. Erich Baumann – dankl+partner consulting gmbh

Training 12 | Risikobasierte Instandhaltung in der Praxis anwenden

Formen von risikobasierten Vorgehensweisen im Überblick: FME(C)A, RCM, RBM, u.a.; Für welche Anwendungen eignet sich eine Risikoanalyse ? Welche Ihrer Teilanlagen verdienen erhöhte Aufmerksamkeit? Praxiserprobte Vorgehensweise zur Risikoanalyse; Risikoanalyse durchgeführt – was nun? Praxisbeispiele – Anwendungsfälle aus Ihrem Tagesgeschäft; Übungen zur praktischen Umsetzung;
Dipl.-Ing. Heino von Schuckmann – MCP Deutschland GmbH

Training 13 | Ihr Weg zu zuverlässigen Anlagen – Schwachstellen identifizieren und eliminieren

Definition, Arten und Anwendungsmöglichkeiten der Schwachstellenanalyse; Datenverfügbarkeit und EDV-Einsatz als Voraussetzung für Schwachstellenanalysen; Ableitung vn „bedarfsgerechten“ Instandhaltungsmaßnahmen; Notwendiger Personenkreis für eine erfolgreiche Umsetzung; Mittels Kennzahlen Ergebnisse der Schwachstellenanalyse und Erfolge darstellen; Praxisbeispiele und Übungen;
Dipl.-Ing. (FH) Harald Klimes – dankl+partner consulting gmbh

Training 14 | Tribologie

Öle und Fette im Überblick; Additive in Ölen und Fetten; Das Datenblatt – was ist wichtig? Schmierung in Lagern und Getrieben; Condition Monitoring bei Schmiermitteln;
Darko Lovrec, PH.D. – University of Maribor

Training 15 | Condition Monitoring Automatisierung

Monitoring Methoden und ihre Anwendungen; Integration von Condition Monitoring und Energie Monitoring in die Automatisierung; Umsetzungsbeispiele mit Automatisierungslösungen von Bernecker&Rainer, Siemens, Rockwell Automation und Sigmatek; Intelligente Datenverknüpfungen und Auswertungen;
Stefan Leitner, MSc – Messfeld GmbH

INFOTAG: Werkzeuge für eine zukunftsorientierte Instandhaltung.

Mittwoch, 05.04.2017 | 09:00 – 16:30 | Lakeside Park – Lakeside B11, 9020 Klagenfurt
  • Anwendungen und Lösungen in einer modernen Instandhaltung
  • Aktuelle Technologien und Trends
  • Potentiale nutzen
  • Berichte aus der Praxis

Veranstalter: Messfeld GmbH, dankl+partner consulting gmbh

Netzwerkabend Instandhaltungstage

Mittwoch, 05.04.2017 – Schloss Maria Loretto – Lorettoweg 52, 9020 Klagenfurt

Wir laden Sie herzlich zum NETZWERKABEND INSTANDHALTUNGSTAGE ein! Diskutieren Sie in enspannter Runde beim gemütichen Abendessen.
Die Teilnahme ist für Trainingsteilnehmer, Kongresstagsbesucher und Aussteller kostenlos. Bitte melden Sie sich bis 15.03.2017 verbindlich unter office@instandhaltungstage.at an.

Donnerstag, 06.04.2017 | Lakeside Park – Lakeside B11, 9020 Klagenfurt
Vortrag 1

Zulieferrichtlinien – Standardisierung als Basis des Erfolges in der Optimierung Ihrer Instandhaltung mit MAGNA Steyr Fahrzeugtechnik.

Patrick Leonhardsberger – Teamleitung Standardisierung & Technologieindustrialisierung im Karosseriebau – MAGNA Steyr Fahrzeugzechnik AG & Co KG
Ing. Robert Erasmus – Leiter Professional Service – EPLAN Software & Service GmbH

 

Vortrag 2

Lean – TPM – KPI’s – IH4.0! Wird der klassische Instandhalter zum Auslaufmodell?
Michael Aichinger, MBA MAS – Greiner Packaging International

 

Vortrag 3

3D Druck für nicht mehr lieferbare Ersatzteile
Peter Schmidt – German Machine Parts GmbH & Co.KG

Weitere Vorträge und Programmpunkte folgen in Kürze!

Vorläufiges Programm. Änderungen vorbehalten.

Zur Anmeldung

Save the Date – wir freuen uns auf Sie!