Programm Instandhaltungstage 2016

Hier finden Sie das Programm der INSTANDHALTUNGSTAGE 2016 im Überblick. Das Programm der INSTANDHALTUNGSTAGE 2017 wird Ende 2016 veröffentlicht.

INSTANDHALTUNGSTAGE 2016
Trainingsgebühr
Training je Teilnehmer: €690,-
Informationstag je Teilnehmer: €190,-
Informationstag: Die zweite Person aus Ihrem Unternehmen nimmt kostenfrei teil.

Netzwerkabend: Teilnahme kostenfrei. Anmeldung erforderlich. Alle Preise verstehen sich netto zzgl. 20 % USt. inkl. Unterlagen und Verpflegung. Mitglieder der MFA, FMA, IFMA und dem FVI erhalten 10 % Rabatt auf die Teilnahmegebühren (Trainings, Informationstag).

Download Gesamtprogramm (pdf)

Training 1 | Strategisches Condition Monitoring.

Condition Monitoring-Methoden im Überblick; Vor- und Nachteile; Grenzen des Condition Monitoring; Wirtschaftlichkeitsbetrachtung und strategischer Einsatz von CM; Trends im CM; Integration von CM in den Gesamtinstandhaltungsprozess.
Ing. Dipl.-Ing. Jutta Isopp – Messfeld GmbH

Training 2 | TPM – Total Productive Maintenance – neuer Wein in alten Schläuchen?

Begriffe, Ziele, Nutzen und Potentiale; 6 Schritte zur erfolgreichen TPM-Einführung, anschaulich gemacht durch Praxisbeispiele und Übungen; Einstieg in TPM Lehrgang 2016 möglich. [weiterlesen]
Ing. Günter Loidl – Loidl Unternehmensberatung, Netzwerkpartner dankl+partner consulting gmbh

Training 3 | Arbeitsvorbereitung und ‚richtiger‘ Planungsgrad in der Instandhaltung.

Bedeutung einer geplanten Instandhaltung; Vorgehensweise zur Steigerung des Planungsgrades; Optimierungspotentiale durch ‚richtigen‘ Planungsgrad entdecken und heben; mögliche Produktivitäts- und Verfügbarkeitssteigerungen Ihrer Produktionsanlagen; Praxisbeispiele; Anwendungsfälle und Übungen.
Dipl.-Ing. Heino von Schuckmann – MCP Deutschland GmbH

Training 4 | Risikobasierte Instandhaltung. Überblick für die Praxis.

Instandhaltung als integrierte Managementaufgabe; Betriebliche Anforderungen an die Instandhaltung; Überblick von Instandhaltungsstrategien; Systematik und org. Bedingungen zur Strategiefestlegung; Risikoeinstufung der Anlagen und Anlagenteile / FMEA-Analyse; Wirtschaftlichkeitsaspekte.
Dipl.-Ing. Dr. Reinhard Korb – Korb Consulting KG, Netzwerkpartner dankl+partner consulting gmbh

Training 5 | Führung ohne Vorgesetztenfunktion. So leiten Sie Ihr Team.

Die meisten Aufgaben können nur mehr gelöst werden, wenn über Abteilungs- und Hierarchiegrenzen hinweg kooperiert wird. Gerade für Instandhalter ist interdisziplinäre Zusammenarbeit die Normalsituation. Was das für die erfolgreiche Um- und Durchsetzung der Instandhaltungsanliegen bedeutet, wird in diesem Workshop erarbeitet. [Weiterlesen]
Mag. Sebastian Eger-Mraulak – Partner von q:palum, Betriebswirt, Tischler, Trainer, Unternehmensberater, Coach

Training 6 | Anwendung der Schwachstellenanalyse in der Instandhaltung.

Definitionen, Kennzahlen, Arten und Anwendungsmöglichkeiten; Datenverfügbarkeit und EDV-Einsatz; Schritte zur Einführung einer systematischen Schwachstellenanalyse; Ableitung von ‚bedarfsgerechten‘ Instandhaltungsmaßnahmen; Wirtschaftlichkeitsaspekte bei der Anwendung der systematischen Schwachstellenanalysen.
Dipl.-Ing. (FH) Harald Klimes – dankl+partner consulting gmbh

Training 7 | Energie- und Condition Monitoring in der Praxis.

Grundlagen, Begriffe und Trends; Methodisches Vorgehen zur Analyse; Vorteile durch Energie- und Condition Monitoring-Systeme; Erkennen von Optimierungspotentialen; Überblick zu Energie- und Condition Monitoring-Systemen; Energie- und Condition Monitoring in der Praxis; Einführung in technische Systeme für unterschiedliche Anwendungen.
Stefan Leitner, BSc., Matthias Perkonig – Messfeld GmbH

Training 8 | Organisation und Verwaltung von Rechtsvorschriften in Instandhaltung und Facility Management.

Grundlagen – Rechtsvorschriften; Wiederkehrende Überprüfungen, § 82b GewO; Aufbau Bescheid- und Auflagenmanagement; Aufbau Pflichtenmanagement aus Gesetzen; Verordnungen und Normen; Betrieb des Systems (Dokumentenverwaltung, Anforderungen); Überblick Haftung – Risikoreduzierung; Haftungsformen; Verantwortliche. [Weiterlesen]
Ing. Heinrich Preiss – ConPlusUltra GmbH

Training 9 | Optimierungsmöglichkeiten in der Instandhaltung erkennen und den Beitrag zur Wertschöpfung besser darstellen.

Wesentliche Instandhaltungsprozesse und Verbesserungsmöglichkeiten; Schritte zur Organisationsverbesserung und Rahmenbedingungen; Leistungen der Instandhaltung darstellen und gegenüber Produktion und Geschäftsführung verkaufen.
Dipl.-Ing. Dr. Andreas Dankl – dankl+partner consulting gmbh, MCP Deutschland GmbH

Training 10 | AUVA: Haftungsfragen nach Arbeitsunfällen.

Nach Arbeitsunfällen stellen sich oft Haftungsfragen, weil Sicherheitsvorschriften nicht eingehalten wurden. Welche rechtlichen Konsequenzen können Vorgesetzte, Mitarbeiter, Lieferanten, Hersteller etc. treffen? Überblick der verwaltungsstrafrechtlichen, strafrechtlichen und zivilrechtlichen Folgen anhand aktueller Beispiele aus der täglichen Praxis.
Mag. Andreas M. Hofer – AUVA, Landesstelle Salzburg, Rechtsabteilung

Ersatzteile – kleiner Hebel, große Wirkung.
So machen Sie Ihr Ersatzteilmanagement fit!

Informationstag

Welche Potentiale stecken in einem modernen Ersatzteilmanagement? Holen Sie sich wertvolle Tipps und Tricks von Anwendern und Anbietern. Diskutieren Sie innovative Vorgehensweisen, Alternativen und Praxislösungen bekannter Unternehmen.

  • Ersatzteilmanagement – ein vielfältiges Themengebiet.
    Reinhard Korb, Korb Consulting
  • Obsoleszenz – Was mache ich, wenn es die Ersatzteile gar nicht mehr gibt?
    Joachim Prasch, German Machine Parts
  • Strukturierte Klassierung der Ersatzteile – Wie aus eCl@ss MM-Cl@ss wurde.
    Heimo Rauth, Mayr Melnhof Karton
  • In Zukunft kommen meine Teile nicht aus dem Lager sondern aus dem Drucker – Möglichkeiten und Grenzen des 3D-Drucks.
    Stefan Strappler, FabLab Innsbruck
  • Moderne Möglichkeiten der kontrollierten Teileausgabe.
    Andreas Kasputtis, Brammer
  • Optimiertes Ersatzteilmanagement: Von der Datenanalyse bis zur vollautomatisierten Bewirtschaftung => Der TPM Ansatz in der Praxis!
    Martin Wallinger und Alfred Heinzl, Steyr Werner
  • Hard- und Software für administrationsarme Lagerverwaltung – Reduzieren Sie Ihre Nebenzeiten!
    H&H Systems, Oliver Hofbauer
  • Lean Management für Hilfs- und Betriebsstoffe und Ersatzteile – einfache Methoden und schlanke Prozesse für Versorgungssicherheit bei optimalen Beständen.
    Thomas Lutz, Haberkorn

Moderator: Instandhaltungsexperte Dr. Reinhard Korb – Korb Consulting KG

Netzwerkabend Instandhaltungstage

Wir laden Sie herzlich zum NETZWERKABEND INSTANDHALTUNGSTAGE ein! Diskutieren Sie in enspannter Runde beim gemütichen Abendessen.
Die Teilnahme ist für Trainingsteilnehmer, Kongresstagsbesucher und Aussteller kostenlos. Bitte melden Sie sich bis 30.03.2016 verbindlich unter saskja.dankl@instandhaltungstage.at an.

8:00 Empfang

Check In

9:00 Begrüßung

Einleitung durch die Veranstalter
Begrüßungsworte durch Dipl.-Ing. Dr. Andreas Dankl und Ing. Dipl.-Ing. Jutta Isopp
Dr. Brigitta Pallauf – Landtagspräsidentin Salzburg
Mag. Rudolf Zrost – Präsident Industriellenvereinigung Salzburg

9:15 Vortrag 1

Impulsvortrag: Innovation in der Instandhaltung als Motor für die Zukunft.
Ing. Dipl.-Ing. Jutta Isopp – Messfeld GmbH
Dipl.-Ing. Dr. Andreas Dankl – dankl+partner consulting gmbh, MCP Deutschland GmbH
Dipl.-Ing. Georg Güntner – Salzburg Research Forschungsgesellschaft m.b.H.

10:00 Vortrag 2

Strategisches Facility Management im Produktionsbetrieb.
Ing. Reinhard Poglitsch, MBA – Vice-Präsident IFMA Austria, Mitglied Geschäftsleitung ISS Facility Services GmbH

10:30 NETZWERKEN

Fachausstellung

11:15 Vortrag 3

Maintenance Steuerung durch Anlagenbewirtschaftung – praktische Umsetzung der DIN 16646.
Dipl.-Ing. Oliver Klein – Head of Production Support & Coordination, BASF SE

12:00 Vortrag 4

Überwachung und Wartung von Mineralölfüllungen in elektrischen Betriebsmitteln der Hochspannungstechnik.
Ing. Mag. Martin Darmann – Leiter des chemisch-physikalischen Prüflabors der VERBUND Umwelttechnik GmbH

12:30 NETZWERKEN

Fachausstellung

13:45 Vortrag 5

Gelebte Industrie 4.0 @ B&R. Automatisierung – IT – Logistik.
Josef Raschhofer – Head of IT & Supply Chain Management, Bernecker + Rainer Industrie-Elektronik Ges.m.b.H

14:30 Vortrag 6

Gewinnervortrag aus dem Publikumsvoting – Lernen in der Instandhaltung – der Weg vom Wissen zum Können – Wilhelm Hodapp

15:00 NETZWERKEN

Fachausstellung

15:45 Demo

Tablets, Brillen und Co für die Instandhaltung auf dem Prüfstand!
Mag. (FH) Hannes WALTER, Leitung Smart Production Solutions, EVOLARIS next level GmbH

16:15 Vortrag 7

‚Alles hört auf das Kommando der Instandhaltung!‘ oder ‚Wie manipuliert die Instandhaltung die Produktion bzw. wie kann sie die Produktion manipulieren‘ ?
Prof. Kishor Sridhar – Managementberater, Bestsellerautor und Leiter der Verum Business Akademie

16:55 Abschluss

Verabschiedung durch die Veranstalter

Vorläufiges Programm. Änderungen vorbehalten.

Programmfolder online durchblättern!