Juni 30, 2020

TAIH2005

Instandhaltungs-Kosten jetzt [kurzfristig] senken, aber richtig.

Tipps und Tricks zum ‚Agieren statt Reagieren‘ in wirtschaftlich schwierigen Zeiten mit zunehmendem Kostendruck.

Inhalte:

Wie können kurzfristig sinnvoll Einsparungen erzielt werden? Welche Veränderungen wirken langfristig nach? […] Im neuen Fachtraining werden Kostensenkungs-Maßnahmen vorgestellt und die sinnvolle Einführung in den Organisationen diskutiert. Alle Teilnehmer erhalten umfangreiche Arbeitsunterlagen zur Umsetzung in der eigenen Organisation.

Zielsetzung des Seminars:

Tipps für Werksleiter, Verantwortliche in Produktion, Technik, Instandhaltung und Controlling, damit diese ihre IH-Organisation und IH-Maßnahmen an konjunkturbedingte Markt- und Produktionsbedingungen anpassen können.
Wesentlich ist das Erkennen und Umsetzen von Optimierungsmaßnahmen, die eine sofort wirksame Optimierung bzw. Senkung der IH-Kosten ermöglichen und eine Verbesserung der Betriebsergebnisse gewährleisten.

Inhalt:

  • Rahmenbedingungen in konjunkturschwachen Zeiten
  • Praxiserprobte Ansätze zur Kostensenkung in der Instandhaltung
  • Brainstorming zu ergänzenden Ansätzen
  • Inhaltliche Bearbeitung der priorisierten Kostensenkungs-Ansätze
  • Inputs zum strukturierten Vorgehen & Umsetzungsbedingungen
  • Tipps zum Aktionsplans und den nächsten Schritten

Auszug der gezeigten Kostensenkungs-Maßnahmen:

  • Zielanpassung für Instandhaltungs-Organisation, -Prozesse, -Leistungen
  • Anpassung der internen Organisation und der zugekauften Leistungen
  • Reduzierung der Umsetzung von W&I-Maßnahmen & Reparaturen
  • Ersatzteilekonzept mit Lageraufnahme & Stammdatenpflege in EDV
  • Bad Actor- und Schwachstellen- Analysen
  • Risikoanalysen zur Verfügbarkeit von Produktionsanlagen (RCM-Speed)
  • Optimierung der wichtigsten Technik-Prozesse für die Instandhaltung
  • Umsetzung der novellierten BetrSichV-Ex
  • Zeiteffizientes Dokumenten-Management
  • Bewertung der Anlagensubstanz
  • Optimierung von wiederkehrenden Anlagenrevisionen

Trainer:
Dr. Karl Schindler, dankl+partner consulting | MCP Deutschland

Teilnahmegebühr:
1-tägiges Training je Person: € 690,-
2-tägiges Training je Person: € 1.190,-
20% Rabatt ab dem dritten Teilnehmer aus dem gleichen Unternehmen